Suche

Sortiment

BücherReprints usw.
 

Nachdruck d. Ausgabe Leipzig 1847
VI. 354 Seiten, gebunden

Eigene Erlebnisse, Wirklichkeit und Dichtung verschmelzen zu einem faszinierenden Bild Helgolands und Helgoländer Lebens in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Leben und Weben auf Helgoland
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Wöhrden 1777
400 Seiten und 1 gef. Karte, gebunden

Bolten versuchte in dieser ersten Beschreibung und Geschichte Stapelholms seine 'Nachrichten' weitgehend urkundlich und chronikalisch zu belegen, wobei er seine Erkenntnisse aus 'zum Theile vermoderten und dem gänzlichen Untergange nahen Papieren' gewann.

Beschreibung und Nachrichten von … Stapelholm
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Flensburg u. Leipzig 1781-1788
Bd. I - IV nur kplt.
ca. 2000 Seiten, gebunden

Boltens umfangreiche Geschichte bildete für lange Zeit einen Höhepunkt Dithmarscher Geschichtsschreibung. Zwar ist manche Passage des Werkes durch neuere Forschungsergebnisse überholt. Für den kritischen Leser und Historiker ist es jedoch auch heute noch aufgrund seiner Stoffülle als erzählende Quelle von großem Nutzen und erfreut den Liebhaber alter Gelehrsamkeit.

Ditmarsische Geschichte in vier Bänden
Artikel Anfragen
Nachdruck d. 2. Auflage Aurich 1767 und 1773
368 Seiten u. 1 gef. Tafel, m. e. Nachwort v. K. Hafermann, gebunden

Dieses erste umfassende Standardwerk des Deichbaus ist ein Lehrbuch, das auch heute noch mit Gewinn gelesen werden kann.

Anfangs-Gründe der Deich- und Wasser-Baukunst (Teil 1 und 2)
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Norden 1883
84 Seiten, 1 Ansicht u. 1 Karte, gebunden

Literatur über Juist war im 19. Jahrhundert spärlich. Mit seinen 'kleinen Reiseerinnerungen und Studien' wollte der Verfasser eine Lücke schließen.

Insel und Seebad Juist
Artikel Anfragen
bis zur Eroberung des Landes im Jahre 1559
Nachdruck d. Ausgabe Kiel u. Leipzig 1888
XII. 329 Seiten m. e. zweifarbigen Karte, gebunden

Chalybaeus stellte sich die Aufgabe, ein 'lesbares Buch' der dithmarsischen Landesgeschichte zu schreiben, das zugleich erstmals wissenschaftlichen Anforderungen genügen sollte.

Geschichte Dithmarschens
Artikel Anfragen
Nachdruck d. 2. Auflage Jever 1833
92 Seiten, gebunden

Die Schrift des damaligen Wangerooger Badearztes ist zugleich ein frühes Dokument zur Geschichte der Meeresheilkunde.

Wangerooge und das Seebad
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Kiel 1845
156 Seiten, gebunden

Clement hat wohl als erster Nordfriese einem eigenen nordfriesischen Stammesbewußtsein Ausdruck gegeben. Das Buch, sein Hauptwerk, ist 'ein einziger schwermütiger Nachgesang auf die - romantisch verklärte - Zeit freien, friesischen Volkslebens'.

Die Lebens- und Leidensgeschichte der Frisen, insbes. der Frisen nördlich von der Elbe
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Aurich 1912, mit Ergänzungen
101 Seiten, kartoniert

Die kleine, aber inhaltsreiche Schrift, ergänzt um zwei Aufsätze zu diesem Thema, ist wenig bekannt, sie hat aber bis heute ihren Wert als Quelle für die ostfriesische Volkskunde behalten.

Vom Volksaberglauben in Ostfriesland
Artikel Anfragen
oder Heiligeland und ihre Bewohner
Nachdruck d. Ausgabe Hannover 1826
VI. 250 Seiten, 2 kol. Ansichten z. 2 Karten, gebunden

Die noch weitgehend in Vorstellungen des 18. Jahrhunderts verhafteten, vorwiegend phantastisch-romantischen Untersuchungen stehen am Anfang der neueren Helgoland-Literatur. Sie enthalten manches Interessante über Schleichhandel usw.

Philosophisch-historisch-geographische Untersuchungen über die Insel Helgoland
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Münster 1803
XVIII. 184 Seiten, gebunden

Die kaum bekannte, sehr seltene Landesbeschreibung ist vor allem durch ihre exakte Darstellung der damaligen Verhältnisse auch heute noch eine wichtige Quelle für die Geschichte Südoldenburgs.

Beschreibung und Geschichte der vormaligen Grafschaft nun des Amts Vechte…
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Hamburg 1938
IV. 202 Seiten, 15 Karten a. Tafeln, gebunden

Die Arbeit geht den niederländisch-ostfriesischen Beziehungen, vor allem im 16. bis 18. Jahrhundert, nach und untersucht den Wortschatz der nachmittelniederdeutschen, einschließlich der gegenwärtigen Mundarten Ostfrieslands.

Der Einfluß des Niederländischen auf den Wortschatz der jüngeren niederdeutschen Mundarten Ostfrieslands
Artikel Anfragen


Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt und zzgl. evtl. Versand.

 

Kundenservice



Datenschutz