Suche

Sortiment

BücherReprints usw.
 

Nachdruck d. Ausgabe 1797-1817
11 Bände m. erg. Broschüre 17 Stammfolgen ostfriesischer Häuptlinge
ca. 5500 Seiten, Leinen m. Goldprägung
nur kplt. Sonderpreis 350,00 Euro
Bd. 2-11 einzeln lieferbar zum Preis von 39,90 Euro (Bd. 1 nicht einzeln lieferbar)
Bd. 1 (-1441), XXII. 479 II. Seiten
Bd. 2 (1441-1540), XX. 438 II. Seiten
Bd. 3 (1540-1611), XX. 607 I. Seiten
Bd. 4 (1611-1648), XVIII. 554 II. Seiten
Bd. 5 (1648-1668), XVIII. 453 I. Seiten
Bd. 6 (1668-1714), XX. 505 I. Seiten
Bd. 7 (1714-1734), XX. 502 I. Seiten
Bd. 8 (1734-1758), XVI. 487 I. Seiten u. 2 Stammtafeln
Bd. 9 (1758-1786), VIII. 365 II. Seiten
Bd. 10, d.i. Bd. 10, 1. Teil (1786-1806), XXIII. 363 Seiten
Bd. 11, d.i. Bd. 10, 2. Teil (1806-1813), 519 Seiten

Für den Historiker ist der "Wiarda" wegen der Aktendezimierungen im 19. Jahrhundert teilweise als Quelle und zugleich für die allgemeine territorialgeschichtliche Forschung von bleibender Bedeutung. Für den Liebhaber friesischer Geschichte ist das umfangreichste ostfriesische Geschichtswerk ein "Denkmal" friesischer Vergangenheit und zugleich eine fesselnde Lektüre.
Ostfriesische Geschichte (in 11 Bänden)
Artikel Anfragen
Neudruck d. Ausgabe Festgehaltene Heimat, Leipzig 1928
VI. 40 Seiten, kartoniert

Das Skizzenbuch entstand während eines kurzen Besuches in Ostfriesland. In prägnanten Federzeichnungen hat der Autor typische Landschaften, Orte und Bauten, wie auch unzählige reizvolle Details, Schmiedewerk aller Art, Möbel, Geräte usw. mit einem guten Blick für das Charakteristische festgehalten.

Ostfriesisches Skizzenbuch
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Emden 1824
X. 597 Seiten, gebunden

An die ältere ostfriesische Tradition der Landesbeschreibung (Ubbius, Ubbo Emmius) anknüpfend, schrieb Arends die erste grundlegende, 'moderne' und bis heute häufig zitierte Landeskunde.

Erdbeschreibung des Fürstenthums Ostfriesland und des Harlingerlandes
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Leer 1930
63 Seiten, kartoniert

Die kulturhistorisch wertvolle Quelle zur Geschichte des Landes geht zurück auf eine Handschrift des Jemgumer Ältesten und Landschaftsdeputierten Menno Peters (ca. 1620-1700) und gibt Einblick in eine wechselvolle und düstere Periode ostfriesischer Geschichte.

Chronik von Ostfriesland mit besonderer Beziehung auf Jemgum
Artikel Anfragen
Nachdruck d. 2. Ausgabe Emden 1906
167 Seiten, gebunden

E. Hektor (1820-1874) steht am Anfang der neu-niederdeutschen Literatur in Ostfriesland. Neben den dramatischen Düllwuttel-Szenen umfaßt der Band plattdeutsche Lyrik und Prosa.

Harm Düllwuttel un all, wat mehr is
Artikel Anfragen
Nachdruck d. 2. durchges. u. erw. Auflage Emden 1925
XVI. 398 Seiten m. 156 Abbildungen, gebunden

Die einzige und bis heute unerreichte ostfriesische Volkskunde wurde in unserem Verlag mehrfach unverändert aufgelegt.

Ostfriesische Volkskunde
Artikel Anfragen
Eine Volkskunde
Nachdruck d. Ausgabe Norden 1930 m. Ergänzungen des Autors
IX. 212 Seiten m. ca. 45 Abbildungen, gebunden
Sonderausgabe

Das Standardwerk zur Kulturgeschichte der Insel, mit Beiträgen über Bevölkerung, Schiffahrt, Fischfang, Strandwesen und -recht, Wohnung, Kleidung, Feste, Feiern, Volksdichtung, Sprache und Brauchtum.

Die Norderneyer
Artikel Anfragen
Eine Volkskunde
Nachdruck d. Ausgabe Oldenburg 1928 m. Ergänzungen des Autors
XII. 105 Seiten u. 20 Abbildungen a. Tafeln, kartoniert

Die grundlegende Arbeit berücksichtigt u.a.: Bevölkerung und Volkscharakter, soziale Verhältnisse, Sitte und Brauch, Märchen, Sagen, Aberglauben, Kinderspiele, Sprache, Namenskunde und Hausmarken.

Die Wangerooger
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Norden 1883
84 Seiten, 1 Ansicht u. 1 Karte, gebunden

Literatur über Juist war im 19. Jahrhundert spärlich. Mit seinen 'kleinen Reiseerinnerungen und Studien' wollte der Verfasser eine Lücke schließen.

Insel und Seebad Juist
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Oldenburg 1794-1796
nur kplt.
zus. 1737 Seiten u. 2 Stammtafeln, gebunden

G. A. von Halem (1752-1819) hat als Geschichtsschreiber für Oldenburg neue Maßstäbe gesetzt. Er wandte sich in seiner Geschichte bewußt von allen 'Geschichten' der alten oldenburgischen Chronisten ab und suchte die Ereignisse auf das 'wissenswürdige Wahre' zu reduzieren.

Geschichte des Herzogthums Oldenburg (in 3 Bänden)
Artikel Anfragen
Nachdruck d. Ausgabe Emden 1843
VI. 262 Seiten, gebunden

Der damalige Emder Bürgermeister schrieb diese Geschichte gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Das unvollendete Werk, das als eine Vorarbeit zu einer noch zu schreibenden Stadtgeschichte anzusehen ist, wurde seinerzeit posthum herausgegeben.

Geschichte der Stadt Emden bis zum Vertrage von Delfsyhl 1595
Artikel Anfragen
Beiträge zur Heimatkunde
Nachdruck d. Ausgabe Kiel 1930
134 Seiten m. zahlr. Abbildungen, gebunden

Ein unveränderter Nachdruck der erstmals 1930 erschienenen, bis heute grundlegenden, klassischen Monographie zur Geschichte und Kulturgeschichte des Reiderlandes.
Kurz und prägnant informieren Beiträge kompetenter Verfasser aus damaliger Sicht u.a. über die Erdgeschichte, Pflanzen- und Tierwelt, Archäologie und Besiedlung, Geschichte und Familiengeschichte, Kunstgeschichte und Sprache, Volksdichtung und Sagenwelt des westlichen Ostfriesland.

Das Reiderland
Artikel Anfragen


Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt und zzgl. evtl. Versand.

 

Kundenservice



Datenschutz